menu menu

Das Burgtheater ist eine der bedeutendsten Bühnen Europas. Das Gebäude wurde im neubarocken Stil von Gottfried Semper und Karl Freiherr von Hasenauer entworfen und 1888 eröffnet. Die Räume für den Allerhöchsten Hof – unter anderem die Unterfahrt auf der Volksgartenseite (jetzt Restaurant Vestibül) – waren für die Majestäten vorgesehen. Das Vestibül war die private Kutscheneinfahrt von Kaiser Franz Joseph I und Kaiserin Elisabeth (Sisi), wenn sie das K & K Hofburgtheater besuchten. Vom Marmorsaal ausgehend führte eine Treppe direkt zur Kaiser-Loge im Theater.

Die Innenarchitektur des Restaurants ist zur Gänze im ursprünglichen Zustand erhalten und steht unter Denkmalschutz. Die Decken und die Alkoven sind mit Reliefformen geschmückt, umgeben von römisch-dorischen Marmorsäulen und Ziergiebeln. Besucher können das Wappen der Kaiserfamilie und die Initialen des Kaiserpaares überall im Restaurant bewundern.